Vereinsbaumfest 2017

Das Vereinsbaumfest auf der Heimaterde hatte auch in diesem Jahr seinen besonderen Reiz.
Da war der sehr beliebte Josef Ducrée mit seinen Kult-Songs. Sänger des MGV Heimaterde und der Chorgemeinschaft Sympathie forderten die Anwesenden zum Mitsingen auf. Historische Tänze wurden von Frauen in prachtvollen Gewändern dargeboten. All dies erzeugte eine Stimmung, die nicht nur alte Heimaterdler als wohltuend empfanden.
Honig aus der Heimaterde konnte zudem bei den örtlichen Imkern gekauft werden, das Glücksrad der Sparkasse wurde gedreht. Kaffee, Kuchen sowie kalte Getränke und Bratwürste gab es zu den bewusst niedrigen Preisen. Leo Apanasenko, ein Schüler der Klasse 12 des Gymnasiums Heißen, erfreute die Heimaterdler mit Musikstücken auf dem Akkordeon.
Die Siedlervereinigung hatte sich zudem etwas Besonderes ausgedacht: Hochwertige Nistkästen konnten zusammengeschraubt werden. „Wir müssen doch etwas gegen die Wohnungsnot unserer gefiederten Freunde tun“, so Holger Driesch, Vorstandsmitglied der SVH, der die Nistkasten-Idee in die Tat umsetzte.
Torwandschießen des TSV-Heimaterde und Info-Stände der Imker und des Tierschutzvereins rundeten das Angebot ab.
Was bleibt ist die Erinnerung an einen schönen Nachmittag.

« 1 von 2 »