Mitgliederversammlung vom 14. März 2019

Vorstand ist gut aufgestellt.

Auf der Jahreshauptversammlung der Siedlervereinigung Heimaterde am 14. März 2019 wurden Teile des Vorstandes gewählt. Egon Janz (Vorsitzender), Gerd Zimmermann (stellvertretender Schriftführer) und Rainer Kirchbach (Beisitzer) wurden in Ihren Ämtern für weitere drei Jahre bestätigt.

Egon Janz (Vorsitzender) und Wilfried Pickhardt (Kassierer)

Neu im Vorstand sind Dagmar Geilenkothen (stellvertretende Kassiererin), Steffi Finke (Beisitzerin) und Michael Varga (Beisitzer)

Hinzu kommen Mathias Darnieder (stellvertretender Vorsitzender), Jens Gieselmann (Schriftführer) und Wilfried Pickhardt (Kassierer), deren Amtszeiten noch nicht abgelaufen waren.

„Damit ist es uns gelungen, alle unsere Vorstandsämter zu besetzen.“ freute sich der alte / neue  Vorsitzende Egon Janz.

An die Teilnehmer wurde im Rahmen der Aktion „Wildblumenwiesen statt Schotter“ Wildblumensamen verteilt. Die Siedlervereinigung will Bewusstsein dafür schaffen, dass Steinvorgärten mit dem Charakter unserer Siedlung unvereinbar sind und gegen geltendes Baurecht verstoßen.

Verabschiedung von Walter Stüdle

Die Verabschiedung von Walter Stüdle, der wegen seiner angeschlagenen Gesundheit sein Amt nicht mehr wahrnehmen konnte, war von starken Emotionen geprägt. Sichtlich berührt nahm der Herr des Siepentales zwischen Nollendorfstraße und Neulenshöhe die guten Wünsche des Vorstandes entgegen.

Ob es in diesem Jahr ein Vereinsbaumfest geben wird, ließ der Vorstand offen. Geplant ist jedoch eine größere Veranstaltung im Krug zur Heimaterde anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Siedlervereinigung im Dezember.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.